Wo sich Unternehmens- und IT-Strategie treffen

Obwohl Unternehmens- und IT-Strategen ein einheitliches und übergeordnetes Bild eines Strategiemodells wahrnehmen, bekunden sie oftmals Mühe damit, IT- und Unternehmensstrategie zu verbinden.

Aber wie soll nun eine für beide Seiten verständliche Verbindung realisiert werden?

Eine gute Möglichkeit dafür ist die Capability Map.

Was sind die Fähigkeiten der Unternehmung und wie bewerten wir sie?

Einhergehend mit der Frage nach den Fähigkeiten (ableitbar aus dem Prozessmodell) wird sich ein Unternehmen auch damit auseinandersetzen müssen, wie sie ihre Fähigkeiten bewertet, wo diese im Strategiemodell platziert werden und wie sie darin interagieren sollen.

Wenn man sich einmal über seine Fähigkeiten im Klaren ist, können diese anhand spezifischer Attribute messbar gemacht werden. Die Ausprägung der Attribute wie auch die Messwerte sind unternehmensspezifisch. Folgende Darstellung zeigt ein Beispiel, wie Fähigkeiten bewertet werden können:

Die Attribute wie auch die Bewertungsmethode variieren nach gewähltem Ansatz, Unternehmensspezifika und strategischer Ausrichtung. Für die Ausprägung der Fähigkeit eignet sich eine farbliche Kennzeichnung (z.B. grün = Tief, orange = Mittel, rot = Hoch)
Für die Gliederung der Fähigkeiten in der Capability Map, ist eine Segmentierung von Business Fähigkeiten zu empfehlen. Dies kann zum Beispiel anhand einer Prozessorganisation erfolgen.
Die Capability Map ordnet sich im Strategie Modell zwischen der Strategie und den Business Prozessen ein.

Was bringt die Capability Map?

Stellen Sie sich die Frage, welche Fähigkeiten Ihre Organisation hat und welche Fähigkeiten Wertschöpfung generieren, also einen wichtigen Teil zum Unternehmenserfolg beitragen. Mit der Beantwortung dieser Fragestellung sind Sie in der Lage, in der Unternehmensplanung den Ressourceneinsatz für Ihre Fähigkeiten effektiv und effizient zu steuern. Des Weiteren können Sie festlegen, was Sie mit Fähigkeiten machen, welche keinen direkten Beitrag zur Wertschöpfung leisten. Benötigen Sie diese, weil sie ergänzend zu einer wertschöpfenden Fähigkeit notwendig sind? Falls ja, ist zu prüfen, ob die Fähigkeit inhouse erbracht oder gesourct werden soll. In der Innenperspektive werden sich Supportfunktionen wie die IT anhand der Ausprägung der Fähigkeiten mit der IT-Strategie effektiv und effizient ausrichten.

In einer Zeit, in der die Informationstechnologie als Backbone eines Unternehmens fungiert, ist die Durchgängigkeit von Unternehmens- und IT-Strategie essenziell. Die Capability Map ist der Hot Spot, der diese Stringenz ermöglicht.

Dieser Beitrag wurde von Martin Kalberer erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.