Turtle Methode

Weniger ist mehr: Nach diesem Credo setze ich die Turtle Prozessmethode ein – die Betroffenen möchten die Methode verstehen, andernfalls steigen sie aus.

Oder wollen Sie Ihren an und für sich logischen und einfachen Prozess in einem komplexen Ablaufdiagramm wiederfinden – und Sie können nur knapp und unter Anleitung des Prozessdesigners nachvollziehen, dass dies Ihr Prozess ist? Nicht so in einem Turtle: Wie der Name sagt – stellen Sie sich eine Schildkröte vor: Vorne geht’s rein, dazwischen wird verdaut, hinten kommt’s raus.

Oder auch «Input», «Prozess», «Output». Die Frage ist nur, was geht vorne rein, wie wird was verarbeitet, was kommt hinten wieder raus? Und die vier Füsse (ja, man nennt die Glieder der Schildkröte so) stehen im Uhrzeigersinn für «Womit?», «Wer?», «Wofür?» und «Wie?». Mit dieser einfachen Methode können Sie jeden End-to-End Prozess auf Stufe 3 (was ist das nun schon wieder?) beschreiben… mehr dazu im nächsten Blog. End-to-end Prozess deshalb, weil dies ein realistischer und logisch nachvollziehbarer Durchlauf von Geschäftsfällen in der Unternehmung darstellt und so dessen gesamte Tragweite in der Unternehmung aufzeigt.

Dieser Beitrag wurde von René Stock erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.